Projekt: Sporttag „Spaß an Bewegung und gesunder Ernährung“ in den katholischen Kindergärten in Bad Saulgau

Liebe Sportler, liebe Sportlerinnen,

 

wie bereits erwähnt, habe ich vom 19.-22.Mai 2014 und am 27.Mai 2014 einen Sporttag mit dem Motto „Spaß an Bewegung und gesunder Ernährung“ an allen katholischen Kindergärten in Bad Saulgau durchgeführt.

Da jeder Freiwillige im sozialen Jahr ein Projekt ableisten muss, habe ich mich dafür entschieden mit den ganz Kleinen etwas Sport zu treiben. Auch mein Vorgänger, Timo Menz, hatte sein Projekt in den Saulgauer Kindergärten durchgeführt. Als ich dann nachfragte, ob ein Sporttag wieder erwünscht wäre, stieß ich durchweg auf positive Resonanz. Das Projekt Sporttag in den Kindergärten konnte beginnen.

Bei meinem Projekt hatte ich auch zwei Helfer, über die ich sehr glücklich war, denn es war manchmal wirklich schön zu wissen, nicht alleine mit teilweise 30 dreijährigen Kindern in der Turnhalle zu sein.

Das Projekt gestalteten wir folgendermaßen: Fabian Kohler, der ein FSJ an der REHA-Klinik in Bad Saulgau absolviert und Sandra Wilke, die ihr FSJ am Saulgauer Kindergarten St.Maria macht haben sich bereit erklärt, mich bei meinem Projekt zu unterstützen.

Fabian Kohler half bei der Durchführung des Projekts,  Sandra Wilke unterstützte mich ebenfalls in der Planungsphase.

Wir schickten zu Beginn ein Rundschreiben an alle Kindergärten, mit meinen Kontaktdaten. Dann telefonierten wir alle Kindergärten ab, und legten somit einen Termin fest, an dem der Sporttag stattfinden sollte.

Anschließend diskutierten wir lange darüber, welche Sportübungen wir machen sollten und darüber, ob wir den Kindern nicht ein kleines Geschenk überreichen sollen, sozusagen als Auszeichnung für die Teilnahme am Sporttag.

Somit entschlossen wir uns, den Kleinen im Zuge einer gesunden Ernährung noch Obst als Geschenk mitzugeben. Außerdem sollten sie wie die ganz Großen mit einer Urkunde geehrt werden.

In einem ortsansässigen Supermarkt bestellten wir also Obst, das wir dann jeden Morgen vor dem Sporttag frisch abholen konnten.

Wir begannen jeden Tag um 7.00 Uhr mit dem Aufbau der Stationen in den Turnhallen. Wir hatten vor um 8.00 Uhr zu beginnen, was aber nicht immer ganz klappte,  da um diese Uhrzeit meist noch zu wenig Kinder im Kindergarten waren.

Unsere Stationen beanspruchten Kraft, Koordination, Beweglichkeit aber auch Mut. Außerdem versuchten wir den Kindern beizubringen, auf andere Rücksicht zu nehmen und nicht immer aus der Reihe zu tanzen. Wir hatten auch Stationen bei denen die Kinder in Teams gegeneinander antreten sollten.

Wir teilten die Kinder in Sportgruppen auf. Wir begannen mit den Großen, machten mit den Mittleren und dann den Kleinen weiter und nahmen uns dann als Abschluss  nach der Siegerehrung noch etwas Zeit für die ganz Kleinen, die ein- bis zweijährigen Kinder aus der Krippe.

Alles in allem kann ich sagen, dass ich dieses Projekt jederzeit gerne wiederholen würde. Die Kindergärten in Bad Saulgau hießen unseren Sporttag allesamt herzlich willkommen und unterstützen uns in allem. Besonders schön fande ich, dass immer eine Erzieherin mit im Raum war, diese sich jedoch nicht einmischte, sondern volles Vertrauen in uns bezüglich der Betreuung der Kinder hatte.

Auch das Lachen und die Freude der Kinder, als sie namentlich aufgerufen wurden und ihre Urkunde entgegennahmen, werden wir so schnell nicht vergessen.

Insgesamt hatten wir eine schöne, sehr spaßige Woche.

Das war’s dann bezüglich meines Projekt. Ich lasse bald bzw. nach meinem Abschlussseminar wieder etwas von mir hören.

Liebe Grüße

Michelle Hoffmann

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.